· 

Qualitäts-Konzept im Fertig- und Massivhaus-Marketing: Potenzialanalyse – Mehrwert mittels Bauherren-Befragung!

Es gibt viele Einflussfaktoren, die signifikant auf die Zufriedenheit von Bauherren wirken. Das beginnt ganz vorne, beim Image, beim Außenauftritt des Unternehmens, ob auf Baustellen oder beim Empfang im Unternehmen, wenn der erste Termin ansteht.

 

Was sind Faktoren, die sich nachhaltig positiv wie negativ auf die Kundenzufriedenheit im Haus- und Wohnungsbau auswirken? Denn es gibt keine Baustelle ohne Probleme, das sollte klar sein! Und es ist immer eine Frage, wie damit umgegangen wird.

 

Die meisten Probleme aus Sicht von Bauherren sind keine für die Fachleute. Sie werden schnell ausgemerzt, denn sie sind ohne Nebengeräusche in Ordnung zu bringen.

 

Das ifb Institut für Bauherrenbefragungen aus Meerbusch beschäftigt sich ausschließlich mit Bauherrenbefragungen, die sehr genau erkennen lassen, worauf es ankommt, wenn es darum geht, Bauherren nachhaltig zufrieden zu stellen.

 

Einer der ganz wesentlichen Kriterien ist die Erreichbarkeit, und zwar unabhängig vom jeweiligen Ansprechpartner:

 

Sie beeinflusst die Zufriedenheit maßgeblich und nachhaltig! Ist eine ausreichende Erreichbarkeit der Verantwortlichen gewährleistet, ob bei reiner Unsicherheit zu zum Beispiel Erledigung von Restarbeiten oder vermuteten Mängeln, ist die Zufriedenheit entsprechend ausgeprägt und hoch.

 

Ganz anders verhält sich dies mit sinkender Erreichbarkeit.

 

Hier geht es nicht um Fakten, um Sachzwänge oder technische Ausführungen. Es ist die Erreichbarkeit, die die Bauherren-Zufriedenheit negativ beeinträchtigt. Das wiederum hallt nach: Nahezu in jedem Kommentar von Bauherren, die eine mangelnde Erreichbarkeit beklagen, ist dies explizit herauszulesen.

 

Die Qualitätsgemeinschaft zwischen dem ifb Institut für Bauherrenbefragungen GmbH und der BHR BAUHERRENreport GmbH, die auch das BAUHERREN-PORTAL betreibt, hat herausgefunden, dass nicht einmal jedes 20. Unternehmen im Haus- und Wohnungsbau in der Lage ist, seine Bauherren so zu bedienen, dass diese sich mit absolut überwiegender Mehrzahl als „im Ergebnis zufrieden“ bezeichnen. Mehr als die Hälfte dieser Unternehmen hat Defizite in der Erreichbarkeit, ob der Bauleitung, der Geschäftsführung oder der beteiligten Subunternehmer.

 

Umso wichtiger, wenn ein Anbieter besser ist! Um dies herauszufinden und besser herauszustellen, geht die genannte Qualitätsgemeinschaft neue Wege: Mittels per Bauherrenbefragungen ermittelter Qualität werden die Bewertungsergebnisse über PR-Internet-Veröffentlichungen gezielt im Netz gestreut.

 

So finden Bauinteressenten, was sie suchen: Geprüfte, echte Qualitäts- und Serviceanbieter in ihrer Region, die ständig für sie erreichbar sind und damit auch ein Plus an Sicherheit.

 

Wie das auf Bauinteressenten wirkt, ist im BAUHERREN-PORTAL  am Beispiel der Baupartner aus Bielefeld, Herford, Bad Nenndorf, Bad Salzuflen, Frankfurt oder Fulda zu erkennen.

 

Verantwortlich für diese Meldung

BAUHERRENreport GmbH als Betreiberin des BAUHERREN-PORTAL

Theo van der Burgt

(Geschäftsführer)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0