NEUKUNDEN-AKQUISITION IM HAUS- UND WOHNUNGSBAU

BAUHERRENreport GmbH: Die Kunst ist, die Brille des Bauinteressenten aufzusetzen
Bauinteressenten brauchen lange, ehe sie sich für einen Baupartner aus dem Haus- und Wohnungsbau entscheiden. Oftmals sind das vier bis sechs Monate. Dabei ist es nicht der komplexe Entwicklungsprozess des Projektes, der für die Länge des Zeitraums verantwortlich ist. Es ist die zunehmende Verunsicherung der Bauinteressenten, die während der Beratungsphase mit möglichen Anbietern aufkommt.
Mit dem BAUHERREN-PORTAL erhöhen Bauunternehmen ihre Konkurrenzfähigkeit
Bauunternehmen aus dem Haus- und Wohnungsbau sollten in ihrer Außendarstellung besondere Wert auf ihre Konkurrenzfähigkeit legen. Bauinteressenten sollten sofort erkennen können, wie es um die Qualitäts- und Serviceleistungen des Unternehmens bestellt ist. Über konventionelle Werbemittel ist das nicht möglich. Da auch der Homepage Grenzen gesetzt sind, sollten Bauunternehmen auf Qualitäts-Content setzen.
BAUHERRENreport GmbH: Wie Bauunternehmen sich über ihre Qualität besser abgrenzen
Die erfolgreichste Abgrenzung eines Bauunternehmens aus dem Haus- und Wohnungsbau gelingt über dessen Qualitäts- und Serviceleistungen. Gemeint ist allerdings nicht die eigene Auslobung über Selbstbeschreibungen auf der Unternehmens-Webseite, sondern die Darstellung authentischer Qualitätsbewertungen übergebener Bauherren.
BAUHERRENreport GmbH: Wie Bauunternehmen ein Top-Ranking im Netz erzielen
Bauinteressenten recherchieren im Internet, bevor sie den persönlichen Kontakt zu einem Bauunternehmen suchen. Das gilt auch, wenn ihnen ein Unternehmen anempfohlen wurde. Also sollten Bauunternehmen im Netz maximal präsent sein, wenn sie alle ihre Chancen nutzen wollen.
BAUHERRENreport GmbH: Wie Bauunternehmen ihre Qualität zum Markenkern machen
Für Bauunternehmen aus dem Haus- und Wohnungsbau ist es wichtig, ihre Qualitäts- und Serviceleistungen in der Außendarstellung zum Markenkern zu entwickeln. Wenn sie sich auf das beschränken, was sie immer gemacht haben, werden sie diesen Zustand nicht erreichen können.
BAUHERRENreport GmbH: Wie Bauunternehmen sich scharf und nachhaltig abgrenzen
Eine scharfe Abgrenzung des eigenen Bauunternehmens vom Marktumfeld ist das Ziel vieler Bauunternehmer. Allerdings ist dies mit den klassisch zur Verfügung stehenden, werblichen Mitteln und Maßnahmen nicht oder nur für sehr kurze Zeit möglich. Am ehesten gelingt dies noch über die Homepage. Allerdings werden auch deren Inhalte über kurz oder lang von Wettbewerbern kopiert.
Bedürfnis von Bauinteressenten nach Infos über Qualitäts- und Serviceleistung bedienen
Bauinteressenten haben grundsätzlich das Bedürfnis und das Recht, möglichst viel über die Qualitäts- und Serviceleistungen des von ihnen angedachten Baupartners in Erfahrung zu bringen. Zu heftig können die Folgen im Fall einer Enttäuschung werden. Deshalb zählt das persönliche Sicherheitsbedürfnis, das am Ende befriedigt sein will, zu ihren Primärbedürfnissen.
Listung des Bauunternehmens im BAUHERREN-PORTAL gibt Interessenten mehr Sicherheit
In qualitäts- und kundenorientierten Bauunternehmen generieren Empfehlungen ehemaliger oder aktueller Bauherren die meisten Aufträge. Das hängt damit zusammen, dass eine persönliche Empfehlung auf Erfahrung beruht und diese ein stückweit der Garant für die Sicherheit ist, die Bauinteressenten suchen.
BAUHERRENreport GmbH: Wirksame und nachhaltige Abgrenzung des Bauunternehmens
Wirksamkeit und Nachhaltigkeit sollten sich bei der professionellen, scharfen Abgrenzung des Bauunternehmens nicht gegenseitig ausschließen. Dass beide koexistieren können, belegt die BAUHERRENreport GmbH mit dem Erfolg ihrer Bauunternehmer-Kunden.
BAUHERRENreport GmbH: Bauunternehmen sollten Markenpräsenz verstärken
Für den Akquisitionserfolg eines Bauunternehmens spielt dessen Markenpräsenz eine erhebliche Rolle. Dabei geht es weniger um Messen und Verteilaktionen oder ähnliche die Bekanntheit steigernde Möglichkeiten. Das Internet spielt heute die zentrale Rolle und dominiert das Geschehen.

Mehr anzeigen