NEUKUNDEN-AKQUISITION IM HAUS- UND WOHNUNGSBAU

Bauinteressenten suchen im Schnitt zwischen 4 und 6 Monate lang, um ihren favorisierten Baupartner zu finden und zu beauftragen. Das liegt vor allem daran, dass ihnen zu wenig konkrete Orientierung bezüglich ihrer persönlichen Sicherheit geboten wird.
Leider wird dieses Thema oft unterschätzt. Deshalb werden Bauunternehmen in der Praxis oft so wahrgenommen: Unsaubere Baustellen, nicht aufgeräumte Bauhöfe, viel zu kleine Baustellenschilder, schmutzige Baustellenfahrzeuge, ausgeleierte Arbeitskleidung etc.
Es gibt in der Bauwirtschaft eine Menge an Qualitätssiegeln, wie den Homepages vieler Anbieter zu entnehmen ist. Qualitätssiegel für technische Sicherheit, Dienstleistungen oder Materialien, Werkstoffe, Sicherheit in Bonitätsfragen, Inhaltsstoffe, einzelne Produkte, Abläufe etc. Dabei gibt es verliehene Siegel und selbst gebastelte.
Das Internet, insbesondere Google, bestimmen heute über die Reichweite eines Bauunternehmens in Richtung möglicher neuer Bauinteressenten. Fest steht: Wer im Netz nicht mit den richtigen Informationen präsent und gut positioniert ist, hat das Nachsehen im Wettbewerb um neue Aufträge.
An kreativlosen, ungepflegten Homepages und langweiligen, digitalen Immobilienanzeigen ist es schon abzulesen: Viele Bauunternehmer zögern, die positive Wirkung ihrer virtuellen Möglichkeiten via Internet auf ihre Neukunden- bzw. Auftragsgewinnung auszuschöpfen.
Das Internet macht jedes Bauunternehmen deutlich transparenter, als dieses je war. Bauunternehmer müssen sich folglich etwas einfallen lassen, um ihre Interessenten auf besondere Art an sich zu binden, wenn sie diese zum Auftrag führen wollen.
Wenn aus einem Bauunternehmen der Qualitätsführer seiner Region werden soll, braucht es eine entsprechende Qualitäts-Positionierung mit scharfer Abgrenzung. Diese sollte öffentlich sichtbar gemacht werden. Dann ist von jedem Bauinteressenten im Einzugsgebiet auch wahrzunehmen.
Leistungsstarke Bauunternehmen kennen in der Regel die Struktur ihrer Auftragsgewinnung. Sie wissen, dass die meisten ihrer Bauaufträge, im Schnitt ca. 60%, über Empfehlungen zustande kommen. Etwa ein Fünftel werden direkt über die eigene Homepage und Insertionen, also über das Internet, generiert.
Mit Slogans, professionellen Werbetexten und Eigenlob auf der Homepage kommen Bauunternehmen nicht weiter als ihre Mitstreiter. Es gilt, insbesondere in der Akquisition und Neukundengewinnung des Bauunternehmens, eine gewisse Begeisterung für selbst erbrachte Qualitäts- und Serviceleistungen zu versprühen. Und zwar mehr, als Wettbewerber dies tun bzw. tun können.
Verlässlichkeit und Berechenbarkeit sind Tugenden, die aus der Sicht von Bauinteressenten ein enormes Gewicht bei deren Auftragserteilung im Haus- und Wohnungsbau haben. Insbesondere in punkto Qualität und Kundenzufriedenheit spielen sie zusammen als Zuverlässigkeit eine besondere Rolle.

Mehr anzeigen