Artikel mit dem Tag "Bauherren-Bewertungen"



Bauunternehmen: Zufriedenheit der Bauherren gehört in das Zentrum des Marktauftrittes
Der private Haus- und Wohnungsbau ist ein komplexer und damit erklärungsbedürftiger Geschäftsbereich. Viele Köpfe müssen mitdenken, viele Hände anpacken. Unterschiedliche Verantwortlichkeiten hier, laufend wechselnde Beteiligte und Imponderabilien dort.
Das digitale Zeitalter bringt es mit sich, dass auch in Bauunternehmen immer mehr Funktionen ins Internet verlagert werden. Das gilt nicht nur für die Technik, sondern auch für Marketinginstrumente, die der Akquisition neuer Bauinteressenten dienen.
In diesen Zeiten sind Bauunternehmen bei manchen Werbemaßnahmen buchstäblich die Hände gebunden. Messen zum Beispiel, aber auch Haus- und Baustellenbesichtigungen fallen reihenweise aus und erschweren die Akquisition neuer Bauinteressenten.
Bauinteressenten wird auf Homepages, in Imagebroschüren und Produktkatalogen von Bauunternehmen vieles versprochen. Das meiste allerdings besteht aus reiner Werbung und Fake-News zu Qualitäts- und Serviceleistungen. Wenn nur die Hälfte der gemachten Versprechen eingelöst würden, gäbe es sicher deutlich mehr Zufriedenheit unter den Bauherren.
Jedes einigermaßen gut aufgestellte Bauunternehmen ist heute entsprechend im Internet präsent. Die Verantwortlichen wissen, dass Bauinteressenten über Recherchen nach einem möglichen Baupartner das Netz rauf und runter absuchen.
Bauunternehmen tun eine Menge, um ihre Qualitäts- und Serviceleistungen gegenüber Bauinteressenten hervorzuheben und sich damit möglichst scharf von Wettbewerbern abzugrenzen. Das Meiste geschieht allerdings erst, wenn Bauinteressenten bereits den persönlichen Kontakt zum Unternehmen aufgenommen haben. Doch dazu muss es erst einmal kommen.
Was das Jahr 2021 an Herausforderungen für Bauunternehmen bringen wird, wissen wir nicht. Was wir aber wissen, ist, dass die Karten im Markt wieder neu verteilt werden und Bauunternehmer sich entscheiden müssen, in welche Maßnahmen sie ihr angedachtes Werbebudget investieren, um ihre Marktposition zu erhalten und auszubauen.
Bunter, schriller, schöner, teurer: So oder so ähnlich entwickeln sich Werbung und Werbemaßnahmen auch in der Baulandschaft. Fragen nach dem Akquisitionserfolg einzelner Werbemittel in Sachen Auftragsgewinnung bleiben dagegen meist auf der Strecke.
Wie beschreiben Bauunternehmer den markanten Unterschied ihres eigenen Unternehmens im Verhältnis zum Wettbewerb? Sie kennen die Vorzüge ihres Unternehmens ganz genau und werden diese Frage sofort beantworten können. Allerdings: Was ist mit potenziellen Bauinteressenten? Sehen diese das genauso und woran machen diese den Unterschied fest oder nicht? "Die Entfernung ist unwichtig. Nur der erste Schritt ist wichtig" (Marquise du Deffand).
Wenn Bauunternehmen solide Qualitäts- und Serviceleistungen erbringen, sollten sie das ihren Bauinteressenten anhand von Qualitätsbewertungen bereits übergebener Bauherren zeigen: Authentisch. Verbindlich. Glaubwürdig.

Mehr anzeigen