Artikel mit dem Tag "Bauherren-Erfahrung"



GEPRÜFTE QUALITÄTSANBIETER · 25. Juli 2020
Biedenkopf/Kaarst: Die CEDEHAUS GMBH hat alle ihre bislang übergebenen Bauherren nach deren Qualitäts- und Servicebeurteilung ihrer Unternehmensleistungen extern befragen lassen. Anschließend wurden die repräsentativ eingeholten Ergebnisse zertifiziert. Um Neutralität und Objektivität zu wahren, wurde die Befragung vom ifb Institut für Qualitätssicherung im Bauwesen GmbH aus Kaarst organisiert und durchgeführt.
Wenn es darum geht, Bauinteressenten neugierig auf die Leistung des eigenen Bauunternehmens zu machen, sind Bauunternehmer und deren Verantwortliche sehr kreativ. Allerdings bedarf es bei guten Bauunternehmen keiner hohlen Werbeslogans mit nicht erfüllbaren Versprechen. Davon gibt es bei den Mitbewerbern landauf und landab schon genug.
Wettbewerber können lästig sein, aber eben auch inspirierend. Sie können einem Bauunternehmen Aufträge wegnehmen, oder auch zuspielen. Sie als Bauunternehmer haben das selbst in der Hand: über den Außenauftritt Ihres Bauunternehmens.
Wer als Bauunternehmen im Internet für potenzielle Bauinteressenten nicht sichtbar ist, der wird auch nicht als potenzieller Baupartner wahrgenommen. Krasser noch: Egal wie gut das Bauunternehmen arbeitet, es existiert nicht! Das ist die neuzeitliche Lesart, die viele Zeitgenossen und damit auch Bauinteressenten heutzutage allzu leicht übernehmen.
GEPRÜFTE QUALITÄTSANBIETER · 10. Juli 2020
Mücheln/Kaarst: Seit 2019 lässt die MHEL MASSIVHAUS GMBH aus Mücheln am Geiseltalsee ihre Bauherren extern nach deren Qualitäts- und Servicebeurteilungen befragen und die repräsentativen Ergebnisse anschließend zertifizieren. Um Neutralität und Objektivität zu wahren, arbeitet das Unternehmen mit dem ifb Institut für Qualitätssicherung im Bauwesen GMBH aus Kaarst zusammen.
Was machen Bauunternehmer sich alles für Gedanken, wie sie zukünftig die Akquisition neuer Bauinteressenten gestalten? Am Ende wollen sie doch nur erfolgreich sein. Viel Geld wird für konventionelle Werbemittel ausgegeben, ohne deren Effektivität in Bezug auf die Gewinnung neuer Bauherren zu überprüfen oder in Zweifel zu ziehen. Dabei kann andererseits auch viel Geld eingespart werden.
Content-Management im Bereich des Haus- und Wohnungsbaus zeichnet sich dadurch aus, dass es Bauinteressenten Informationen liefert, die für diese von besonderer Relevanz sind. Das sind zum Beispiel schriftlich Qualitäts- und Service-Bewertungen übergebener Bauherren, die authentisch und dadurch glaubwürdig sind. Richtig aufbereitet, werden die Ergebnisse einer solchen Befragung zum USP des Bauunternehmens im Markt.
Die einfachste Art, Bauinteressenten zu gewinnen, ist diejenige über Begeisterung. Mit transparent gemachten, von Bauherren bewerteten Qualitäts- und Serviceleistungen ist das möglich. Diese geben Bauinteressenten die größtmögliche, persönliche Sicherheit, die diese wiederum brauchen, um die Entscheidung für einen Baupartner vorbereiten und fällen zu können.
Die Qualität der verbauten Materialien ist dabei ebenso wichtig wie die Bauausführung selbst, das Erfüllen von Wünschen und Versprechen und das Treffen des persönlichen Geschmacks der Bauherren und wie es bei anderen Menschen wie Freunden oder Bekannten ankommt.
Solche Qualitätsinformationen sind, wenn sie schriftlich und repräsentativ eingeholt werden, authentisch und entsprechend glaubwürdig. Sie informieren nicht nur über Qualitätsdetails, sondern präsentieren ein Bauunternehmen von der besten Seite: als Spitzenanbieter der Region. Das verleiht Bauinteressenten eine vorteilhafte, besondere Sicherheit, die Wettbewerber in dieser Qualität nicht anbieten.

Mehr anzeigen