Artikel mit dem Tag "abgrenzung"



Mit Slogans, professionellen Werbetexten und Eigenlob auf der Homepage kommen Bauunternehmen nicht weiter als ihre Mitstreiter. Es gilt, insbesondere in der Akquisition und Neukundengewinnung des Bauunternehmens, eine gewisse Begeisterung für selbst erbrachte Qualitäts- und Serviceleistungen zu versprühen. Und zwar mehr, als Wettbewerber dies tun bzw. tun können.
Fachberater*innen tragen zur Auftragsgewinnung im Haus- und Wohnungsbau die größte Verantwortung. Allerdings müssen Bauinteressenten zunächst einmal motiviert werden, den Kontakt zu ihnen aufzunehmen. Dazu bedarf es im Vorfeld gewisser, vertrauensbildender Maßnahmen.
Ein Bauunternehmen, das überdurchschnittlich gute Qualitäts- und Serviceleistungen bietet, hat eine entsprechend hohe Zufriedenheitsquote unter seinen Bauherren. Diese wiederum ist sehr zielführend im Außenauftritt zu implementieren.
Vertrauen ist der Ausgangspunkt für jeden Bauauftrag. Zumindest in der privaten Bauwirtschaft. Wer es dort schafft, das Vertrauen seiner Bauinteressenten zu gewinnen, wird am Ende auch Sieger im Wettbewerb um den Bauauftrag sein.
Die Homepage und andere Informationen zu einem Bauunternehmen werden von Bauinteressenten umso besser gefunden, je mehr relevante Keywords sie enthalten. Da sich bei Bauinteressenten alles um die persönliche Sicherheit dreht, ist es wichtig, in entsprechenden Texten relevante Keywords zu diesem Hauptinteresse zu verarbeiten. Dann werden Bauunternehmen auch sicher gefunden.
Wie beschreiben Bauunternehmer den markanten Unterschied ihres eigenen Unternehmens im Verhältnis zum Wettbewerb? Sie kennen die Vorzüge ihres Unternehmens ganz genau und werden diese Frage sofort beantworten können. Allerdings: Was ist mit potenziellen Bauinteressenten? Sehen diese das genauso und woran machen diese den Unterschied fest oder nicht? "Die Entfernung ist unwichtig. Nur der erste Schritt ist wichtig" (Marquise du Deffand).
Nicht nur um der Qualitätssicherung willen sollten Haus- und Wohnungsbau-Unternehmen regelmäßig Kundenfeedbacks einholen. Diese lassen sich nämlich hervorragend zur Positionierung und Differenzierung als Qualitätsanbieter der Region einsetzen. Bauunternehmen generieren mit veröffentlichten Feedbacks eine Marktabgrenzung, die sie signifikant von Wettbewerbern unterscheidet.
In diesem Artikel geht es einerseits das Image, das jedes Bauunternehmen auszeichnet oder nicht; andererseits zeigt er auf, was zukünftig getan werden kann und sollte, um das bestehende Image mit relevanten Informationen rund um das Unternehmen noch besser zu besetzen und zu verstärken.
In diesem Artikel geht es nicht um die stärkste Homepage oder die beste Imagebroschüre. Auch nicht um den schönsten Hauskatalog oder andere Werbemittel aus dem klassischen Werkzeugkasten. Das sind Basics, die jeder Wettbewerber hat und die längst an strategischer Bedeutung verloren haben. Mit diesen ist eine Qualitätsführerschaft im Einzugsgebiet sicher nicht zu erreichen.
Bauinteressenten gehen selbstverständlich davon aus, dass professionell aufgestellte Bauunternehmen Häuser und Wohnungen nach ihren Wünschen, Vorstellungen und allen möglichen Anforderungen bauen können. Was ihnen allerdings schwer fällt, ist die Entscheidung für ihren Baupartner. Sie suchen immer wieder nach einem erkennbaren Unterschied in Bezug auf die Qualitäts- und Serviceleistungen unter den von ihnen favorisierten Anbietern.

Mehr anzeigen