Artikel mit dem Tag "akquisitionsstrategie"



EMPLOYER BRANDING IM BAUWESEN · 29. Oktober 2018
Als Verbraucher lernen wir, dass viele Marken in der Werbung mit den gleichen Markenversprechen arbeiten. Das ist auch bei Arbeitgebermarken zunächst nicht anders. Die meisten Unternehmen orientieren sich nämlich bei der Ausarbeitung der Inhalte strikt an immer wieder gleichen Ansatzpunkten. Unternehmen, die aus der anonymen Masse herausragen wollen, müssen deshalb mehr tun.
EMPLOYER BRANDING IM BAUWESEN · 29. Oktober 2018
Etwa ein Drittel der Mitarbeiter ist laut diverser Studie der Meinung, dass in Unternehmen nicht aktiv an Inhalten zur Work-Life-Balance gearbeitet wird. Unsere Kenntnis der Baubranche besagt, dass der Anteil hier deutlich größer ist.
EMPLOYER BRANDING IM BAUWESEN · 17. Oktober 2018
Unternehmen müssen sich heute bei qualifizierten Arbeitnehmern bewerben, nicht umgekehrt.
Die technische Vorbereitung neuer Bauaufträge und die Bauausführung selbst fahren derzeit in vielen Unternehmen aus dem Fertig- und Massivhaus-Bau unter absoluter Volllast bzw. sind am Anschlag. Handwerker kommen mit ihrer eigenen Verfügbarkeit in Sachen Restarbeiten und ...
Mal abgesehen vom situativen Vorteil der aktuellen Hausbau-Konjunktur wird die Arbeit als Hausverkäufer im Neubau-Vertrieb der Fertighaus-Branche nicht wirklich einfacher.
Die Bauqualität ihres Hauses sollten Geschäftsführer von Fertighaus-Herstellern mit Regionalbezug an der Zufriedenheit übergebener Bauherren festmachen. Das ist professionell und hat eine unglaubliche Wirkung auf neue Bauinteressenten!
Wir definieren einen Qualitätsanbieter anhand der repräsentativ und schriftlich gemessenen Bauherrenzufriedenheit, die alle Parameter der Zusammenarbeit, vom ersten Kontakt bis zur Abnahme, zum Ausdruck bringt. Liegt diese oberhalb von 80%, dann können Bauinteressenten davon ausgehen, dass sie einen echten Qualitätsanbieter vor sich haben.
Falls Ihnen nichts dazu einfällt, wie Sie die Qualität Ihrer Fertig- oder natürlich ebenso Massivhäuser besser darstellen und vor allem rüberbringen können, sollten Sie sich einmal ansehen, wie Ihre Kollegen im BAUHERREN-PORTAL das tun.
Nahezu alle Bauinteressenten orientieren sich heute im Internet. Der Online-Input, den sie hier bekommen, entscheidet auch darüber, wie es weitergeht. Deshalb ist es mit den klassischen Inhalten wie zum Beispiel Hausfotos nicht mehr getan.
Wenn die Quote Ihrer zufriedenen Bauherren hoch genug ist, können Sie sich relevante Mitbewerber sehr gut vom Hals halten oder besser noch von vorneherein aus dem Rennen werfen. Im Haus- und Wohnungsbau wird das Empfehlungsgeschäft, auch gestützt durch das Internet, zunehmend bedeutender. Arbeiten Sie gezielt an der Steigerung der Bauherren-Zufriedenheit, wenn Ihnen die Gründe für Abweichungen hinreichend bekannt sind. Andernfalls sollten Sie diese extern mittels einer Potenzialbefragung...

Mehr anzeigen