Artikel mit dem Tag "fertighaus-unternehmen"



Authentische, ehrliche Bewertungen bereits übergebener Bauherren sind für Bauinteressenten Qualitäts-Bewertungen Gleichgesinnter. Sie sind belastbar und vor allem glaubwürdiger als jede andere Information. Denn Keiner erlebt die Zusammenarbeit mit seinem Baupartner intensiver und näher als Bauherren.
USP: Drei Buchstaben, die für ein Alleinstellungsmerkmal auch eines Bauunternehmens im Markt stehen: Unique selling proposition, auch unique selling point genannt.
Es wird entschieden zu viel getrickst im Haus- und Wohnungsbau. Durch Selbstdarstellungen und Eigenlob unter anderem auf Homepages werden Bauinteressenten entsprechend verunsichert und ihr Entscheidungsprozess oft unnötig in die Länge gezogen. Durch Imagebroschüren und Produktkataloge ist das nicht zu neutralisieren, weil die Darstellungen dort ähnlich schöngefärbt sind.
Die meisten Bauinteressenten wählen zunächst in der Vorrecherche über das Internet durchschnittlich drei bis sechs mögliche Baupartner aus. Das ist sozusagen eine erste, grobe Vorauswahl. Oft kommen noch ein oder zwei Empfehlungen hinzu. Die Konzentration erfolgt dann regelmäßig auf zwei bis drei Bauunternehmen für die konkrete Gesprächs- und Angebotsphase. Während dieser wird ständig zu diesen Unternehmen recherchiert.
BAUHERREN-ERFAHRUNGEN · 17. April 2020
Das wichtigste Kriterium für die finale Entscheidung, ein Bauunternehmen mit dem Hausbau zu beauftragen, ist der Nachweis einer ausreichenden Bauherren-Zufriedenheit. Diese sollte repräsentativ, aktuell über das letzte Jahr sowie per schriftlicher Bestätigung der Bauherren vorliegen.
GEPRÜFTE QUALITÄTSANBIETER · 29. Januar 2020
Content-Marketing mit Rezensionen, Qualitätsbewertungen, Empfehlungen und Referenzen ist das Spezialgebiet der BAUHERRENreport GmbH. Sie arbeitet ausschließlich mit authentischen, schriftlich vorliegenden Bauherrenbewertungen.
Um erfolgreich zu sein, geht es längst nicht mehr um Häuser, Haus- oder Energiekonzepte. Ganz vorne in der Prioritätenliste von Bauinteressenten stehen zwei Themen: Sicherheit und Qualität, und das in verschiedensten Richtungen. Da aber nahezu alle Bauunternehmen laut ihren Homepages versprechen, dort gut aufgestellt zu sein, ist eine Differenzierung für Bauinteressenten anhand der Webseiten unmöglich.
Die technische Vorbereitung neuer Bauaufträge und die Bauausführung selbst fahren derzeit in vielen Unternehmen aus dem Fertig- und Massivhaus-Bau unter absoluter Volllast bzw. sind am Anschlag. Handwerker kommen mit ihrer eigenen Verfügbarkeit in Sachen Restarbeiten und ...
Es ist noch nicht allzu lange her, da hätte ein regionaler Bauunternehmer bei der Absicht, sein Fertighaus- oder Massivhaus-Unternehmen zu verkaufen, Geld in die Hand nehmen müssen. Das war insbesondere dann der Fall, wenn er keine ausdrücklich starke Imageposition in seinem Vertriebsgebiet hätte vorzeigen können.