Artikel mit dem Tag "referenzmangement"



BAUHERREN-PORTAL: Digitales Empfehlungsmanagement für Bauunternehmen
Das Marketing für Bauunternehmen aus dem Haus- und Wohnungsbau wird zunehmend digitaler. Schnelle Zugriffe auf für Bauinteressenten wichtige Informationen sind absolut trendy. Klassische Werbung mit Prospekten und Broschüren dagegen lahmt und ist zunehmend out.
BAUHERRENREPORT GmbH: Kommunikation der Qualitätsleistung steht im Vordergrund
Für Bauunternehmen aus dem Haus- und Wohnungsbau geht es in der Akquisition darum, wie das Unternehmen auf neue Bauinteressenten wirkt. Es sollte im Außenauftritt ausreichend Sicherheit transportieren. Dann wird sich auch der Akquisitionserfolg nicht aufhalten lassen. Qualitätsbewertungen von Bauherren bieten diese Sicherheit.
BAUHERRENreport GmbH: Erfolgspartner für qualitätsorientierte Bauunternehmen
In der Regel lassen sich professionelle Bauunternehmen von einem Marketing- oder Werbepartner unterstützen. Diese haben viele Kunden und können sich aus diesem Grunde nicht speziell auf die Baubranche fokussieren. Ganz anders verhält sich das bei der BAUHERRENreport GmbH, die ausschließlich für Unternehmen aus dem Haus- und Wohnungsbau tätig ist.
Qualitätsbewertungen zur scharfen Abgrenzung des Bauunternehmens
In Bauunternehmen geht es nicht selten um die Frage nach einer besseren und schärferen Abgrenzung von Wettbewerbern. In Bezug auf die Tatsache, dass allgemein zur Verfügung stehende, konventionelle Werbemittel in dieser Hinsicht wenig bewirken, ist das natürlich berechtigt. Erschwerend kommt hinzu, dass deren Kopier- oder Nachmacheffekt besonders groß ist.
Bauinteressenten wissen natürlich, dass ein Anbieter aus dem Haus- und Wohnungsbau ihren Haustraum verwirklichen kann. Das können dessen Wettbewerber allerdings auch. Also wollen sie überzeugt und mehr begeistert werden. Das wiederum geht am besten über überdurchschnittliche, aussagefähige Qualitäts- und Serviceleistungen, die jedes gute Bauunternehmen auszeichnen.
Bauinteressenten suchen im Schnitt zwischen 4 und 6 Monate lang, um ihren favorisierten Baupartner zu finden und zu beauftragen. Das liegt vor allem daran, dass ihnen zu wenig konkrete Orientierung bezüglich ihrer persönlichen Sicherheit geboten wird.
Viele Akquisitionswege wie Messen oder Hausbesichtigungen sind auf absehbare Zeit nicht realisierbar. Klassische Werbemittel dagegen sind weitgehend vergleichbar, unproduktiv und teuer. Diese decken allerdings bei weitem nicht das gesamte Einzugsgebiet eines Bauunternehmens ab. Mehr Manpower ist schwierig zu bekommen und ebenfalls teuer. Also geht es auch darüber nicht. Viele Gründe also, warum Bauunternehmen an Qualitäts-Marketing via Internet nicht vorbeikommen.
Wir beschäftigen uns seit mehr als 20 Jahren mit der Qualitäts- und Serviceleistung in Bauunternehmen und stellen auch heute noch fest: Nur eines von zehn Bauunternehmen ist, ginge es nach Beurteilungen seiner Bauherren, in der Lage, sichere und homogene Bauqualität mit einem adäquaten Service zu leisten. Angesichts dieser Erkenntnis verwundert es nicht, dass Bauinteressenten monatelang in die Irre geführt werden und von Anbieter zu Anbieter wandern, um hoffentlich irgendwann entnervt ihren Ba
Analoge Werbemittel haben ihre - mehr oder weniger wohlverdiente - Zeit gehabt. Diese ist allerdings seit langem vorbei. Die Analyse der Auftragsentstehung im Haus- und Wohnungsbau zeigt eindeutig, dass die Anzahl der durch klassische Werbemittel generierten Bauaufträge in den letzten Jahren ständig zurückgegangen ist. Mittlerweile tendiert diese zielstrebig gegen null.
Mancher Verantwortliche im Baugewerbe hat scheinbar noch nicht so ganz mitbekommen, dass 2020 der Eingang neuer Bauinteressentenadressen zum Teil deutlich zurückgegangen ist. Auch wenn die Produktion in vielen Bauunternehmen zurzeit noch auf Hochtouren läuft: In den meisten Fällen werden Aufträge abgearbeitet, die noch aus dem Jahr 2019 stammen.

Mehr anzeigen