Artikel mit dem Tag "rezensionsmarketing"



Wir beschäftigen uns seit mehr als 20 Jahren mit der Qualitäts- und Serviceleistung in Bauunternehmen und stellen auch heute noch fest: Nur eines von zehn Bauunternehmen ist, ginge es nach Beurteilungen seiner Bauherren, in der Lage, sichere und homogene Bauqualität mit einem adäquaten Service zu leisten. Angesichts dieser Erkenntnis verwundert es nicht, dass Bauinteressenten monatelang in die Irre geführt werden und von Anbieter zu Anbieter wandern, um hoffentlich irgendwann entnervt ihren Ba
Was im Hausbau immer aktuell ist und womit sehr erfolgreich akquiriert werden kann, sind Qualitätsbewertungen, die übergebene Bauherren abgegeben haben. Wenn diese schriftlich, in aktueller und repräsentativer Anzahl vorliegen, sind sie unschlagbar und verfehlen sie ihre Wirkung ganz sicher nicht. Denn was kann für Bauinteressenten relevanter sein als das Urteil erfahrener Bauherren über ihren Baupartner?
Es gibt mehrere Verfahren und damit Möglichkeiten, Qualitätsmanagement inklusive Qualitätssicherung im Bauunternehmen zu betreiben. Allerdings gilt für nahezu alle Methoden, dass diese über technische oder organisatorische Spezifika definiert und entsprechend aufgebaut sind.
Der Außenauftritt eines Unternehmens spielt in jeder Beziehung eine große Rolle. Das gilt insbesondere für Bauunternehmen. Und das nicht nur bei der Akquisition neuer Bauinteressenten. Ihr Außenauftritt beginnt regelmäßig im Internet und erstreckt sich beispielsweise über das Firmengebäude, den aufgeräumten Bauhof, saubere Baustellen und selbstverständlich auch über die Mitarbeiter*innen.
Um sich als Bauunternehmen genau damit zu profilieren, hat die BAUHERRENreport GmbH aus Kaarst ein besonderes Marketingkonzept entwickelt. In diesem können gute Bauunternehmen ihre aktuell übergebenen Bauherren schriftlich befragen lassen. Die repräsentativ eingeholten Ergebnisse werden ausgewertet, zertifiziert und deren Ergebnisse im Internet auf der Qualitätsplattform BAUHERREN-PORTAL mit den entsprechenden Prüfdokumenten veröffentlicht.
Die Baubranche ist relativ träge, was die digitale Präsentation und deren Marketing-Performance im Internet anbelangt. Viel mehr als wenig informative Homepages und ein paar digitale Grundstücksanzeigen in einschlägigen Immobilienportalen ist nicht zu erwarten. Weil das so ist, liegen viele Chancen in der Verbesserung des digitalen Auftritts im Internet. Durch gezielte Qualitätsinformationen aus der Sicht von Bauinteressenten kann dieser sta
Es gibt eine Menge an Möglichkeiten, neue Bauinteressenten als Neukunden zu gewinnen. Einige bewährte Akquisitionshilfen sind allerdings in die Jahre gekommen und nehmen deutlich an Produktivität und Bedeutung ab. Unter allen Möglichkeiten haben sich zwei Instrumente allerdings bei vielen Bauunternehmen vollkommen geräuschlos als führend in der Gewinnung neuer Bauinteressenten und Kunden etabliert...
04. Mai 2020
Online-Marketing im Internet dagegen, das von Bauinteressenten regelmäßig als Recherchemedium vor Allem für die Vorauswahl von Bauunternehmen genutzt wird, bietet viele Möglichkeiten an, um sich mit klaren Qualitätsaussagen im Wettbewerbsumfeld zu profilieren. Aufgrund seiner Schnelligkeit, Flexibilität und Aktualität hat das Netz mittlerweile sogar die Führungsrolle in der Darstellung, Sichtbarmachung und Wahrnehmung von Qualitäts- und Serviceleistungen eines Bauunternehmens eingenommen.
Bauunternehmer suchen ständig Themen, mit denen sie ihre Unternehmen schärfer von Wettbewerbern abgrenzen können. Am liebsten wäre ihnen ein Alleinstellungsmerkmal mit Sogwirkung in der Außendarstellung, das Wettbewerber ihres Einzugsgebietes nicht haben und auch nicht bekommen.
Bauunternehmen wollen Aufträge akquirieren. Akquirierte Aufträge kommen aufgrund einer wirksamen Nachfrage. Diese wird generiert, wenn aus einem Bedürfnis ein Bedarf wird. Und der wiederum will geweckt werden. Den Unterschied erkennen Ein Bauunternehmer kann sich aussuchen, wie er diesen Bedarf zielführend wecken will. Ob mit konventionellen Werbemaßnahmen, so wie es alle anderen Anbieter im Marktumfeld tun. Oder ...

Mehr anzeigen