· 

Marketing im Baubetreuer- und Bauträgerbereich im Wandel der Zeit.

In Deutschland bieten abertausende Bauunternehmen ihre Bauleistungen an. Im Hausbau zeichnen sich Baubetreuer, Generalübernehmer und Bauträger durch eine große Vielfalt ihrer Angebotspalette aus. Einzelteil- und Komplettvorfertigungen, schlüsselfertige Konzepte, Wohneinheiten inkl. Außenanlagen, alles ist machbar!

Bauen ist das Eine, Qualität produzieren etwas ganz Anderes!

Im Moment sind nahezu alle Bauunternehmer damit beschäftigt, was sie am liebsten tun: Bauen! Die Branche als Ganzes profitiert vom aktuellen Bauboom. Erste Bereiche stagnieren allerdings bereits oder sind, wie der Einfamilienhaus-Bau, statistisch leicht rückläufig. Deshalb sollten Fertig- und Massivhaus-Anbieter die Veränderungen und Herausforderungen im Marketing annehmen. Dann bleiben sie am Puls der Zeit.

Von überholten Mythen verabschieden!

Die Hausse im Hausbau wird irgendwann ein Ende haben. Dann wird es neue, vor allem kaufmännische Herausforderungen geben. Die Digitalisierung und das Empfehlungsmarketing gehören dazu. Beide Bereiche haben großes Entwicklungspotenzial.

Überholte Denkmodelle aufgeben.

Um das zu erschließen gehört dazu, sich von überholten Denkmodellen und überlieferten Mythen zu verabschieden. Wichtige Themen wie die Digitalisierung der Arbeitswelt und des Markenauftrittes stehen dann auf der Agenda. Die Schaffung einer größeren Nähe zu Bauinteressenten UND Kunden rückt in den Vordergrund. 

Das fordert von Bauunternehmen eine Justierung der strategischen Vorgehensweise. Ansonsten werden sie in Zukunft keine bedeutende Rolle in ihrem Markt spielen!

Eine Digitalisierungsstrategie löst eine Menge interner Probleme.

Mit der richtigen Digitalisierungsstrategie können Aufgaben erfolgreich outgesourct werden. Das gilt auch für die Akquisition und damit Neukundengewinnung. Bei einigen Jobs war das vor Jahren nicht denkbar.

Digitalisierung aus dem Marketing in Bauunternehmen nicht mehr wegzudenken!

 

Nicht nur die Kommunikationsprozesse zwischen Bauunternehmen und ihren Geschäftspartnern werden schneller und schlanker. Auch Online-Marketing gewinnt an Bedeutung. Die Branche steht noch am Anfang der digitalen Kommunikation mit Bauinteressenten.

 

Aus Veränderungen im Marketing-Mix werden Herausforderungen.

Vertrieb und Marketing in Bauunternehmen sollten das erkennen. Deren Spezialisten und Marketing-Agenturen werden sich den Veränderungen stellen müssen. Ihr Business wird weniger aus Imagebroschüren oder der Pflege des Homepage-Baukastens bestehen. Er wird sich in Richtung einer Qualitätsstrategie mit ganzheitlicher Online-Kundenkommunikation entwickeln.

Herkömmliche Marketing-Instrumente kommen schnell an ihre Grenzen.

Wenn es um authentische Referenzen und Empfehlungen geht, kommen herkömmliche Werkzeuge schnell an ihre Grenzen. Im Empfehlungsmarketing ist heute bereits vieles online und in ausreichender Qualität zu realisieren. So zum Beispiel unser Qualitäts-Empfehlungsmarketing im BAUHERREN-PORTAL.

 

Mehr lesen Sie hier: BAUHERRENreport GmbH

Kommentar schreiben

Kommentare: 0