· 

Positionierung des Bauunternehmens: Die wirksamste Abgrenzung gelingt über Bauherren-Referenzen

Das Internet ist für Bauinteressenten Segen und Fluch zugleich. Die Fülle an Informationsmöglichkeiten bietet ihnen einerseits eine Vielfalt an Möglichkeiten, beinhaltet aber andererseits die Gefahr einer vollkommenen Überinformation.

 

Für Bauunternehmen stellt sich das Dilemma wie folgt dar: Die Möglichkeiten zur beliebigen Darstellung für jedermann verhindert ausreichend scharfe Abgrenzungsmöglichkeiten der Anbieter untereinander. Jeder kann alles im Netz so gestalten, wie er es gerne hätte. Das gilt leider auch für gefakte Meldungen und halb wahre Informationen.

 

Was hilft, ist die professionelle Konzentration auf das Wesentliche

 

Folglich ist es wichtig, Bauinteressenten Informationen zu geben, die in ihrer Aussagekraft und Glaubwürdigkeit nicht zu überbieten sind und die der Wettbewerb nicht hat.

 

Genau diesen Weg geht die BAUHERRENreport GmbH: Über das ifb Institut für Qualitätssicherung im Bauwesen werden übergebene Bauherren zunächst schriftlich befragt. Nach erfolgter Auswertung der Ergebnisse werden diese zertifiziert und veröffentlicht. Dazu hat diese Qualitätsgemeinschaft eine eigene Qualitätsplattform entwickelt, das BAUHERREN-PORTAL.

 

Nach erfolgter Einstellung der Resultate auf dieser Plattform werden diese zusätzlich auf PR-Portalen und in den sozialen Medien veröffentlicht.

 

BAUHERREN-PORTAL: Einzigartige Informationsquelle für Bauinteressenten

 

So können Bauinteressenten wichtige und konkrete Details aus der Befragung und der Zertifizierung kostenlos einsehen und herunterladen, um sich die Entscheidung für einen tatsächlich geprüften Qualitätsanbieter zu erleichtern. 

   

 

Verantwortlich für diesen Artikel ist Theo van der Burgt (GF BAUHERRENreport GmbH)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0